….Pressebericht 2. Bundesliga vom 18.1.2014 ….

 

Mit gutem Start in der zweiten Radball Bundesliga

 

 

LucaWagner und Sascha Götz obenauf und Steven Johncox und Philipp Schäfermittendrin so ergibt sich die Situation nach dem Auftakt der zweiten RadballBundesliga nach dem 1. Spieltag in Magdeburg. Sollte die Platzierung auch nach dem 6.  Spieltag so sein, wäre das gesetzte Ziel fürdie Saison 1014 erreicht.

Imersten Spiel der unser  beiden  Mannschaften gegeneinander setzte sich die 1.zum Schluß nach Führung und  Ausgleichsicher durch.

Ineinem hart umkämpften Spiel Krofdorf 2 gegen Magdeburg stand es lange knapp fürdie Heimmannschaft, als Krofdorf 2 noch den Anschluß durch Viermeter erzieltebaute man noch einmal mächtig Druck auf, aber der Ausgleich wollte nichtgelingen.

Krofdorf1 gegen Leipzig stand im Zeichen der Krofdorfer  Ersten. Zur Halbzeit stand es schon 3:0 undaußer einer Nachlässigkeit die zum 3:1 führte, aber postwendend wurde der alteAbstand wieder hergestellt.

Krofdorf2 gegen Leipzig war das Spiel mit den meisten Toren an diesem Tag, keinerMannschaft gelang es davon zu ziehen und die Zuschauer sahen gute Aktionen undaber auch Nachlässigkeiten von beiden Mannschaften.

Müchelnprofitierte gegen Krofdorf 1 von unberechtigten Viermetern, dadurch kamenWagner-Götz aus dem Rhythmus und fanden erst als es zu spät war zu ihrem Spielzurück, aber die entscheidenden Torschüsse verfehlten leider ihr Ziel. Müchelnhielt den Ball in den eigenen Reihen und brachte den unverdienten Sieg nachHause.

DieRache folgte auf dem Fuß denn Johncox-Schäfer machten ihr bestes Spiel andiesem Tag gegen Mücheln, mit super Kombinationen und einer guten Abwehr im Torvon Johncox, zeigte auch Schäfer mit präzisen Toren seine Klasse. Ein niegefährdeter  Sieg.

Miteiner guten Spielkombination und einer Ecke legte Krofdorf 1 gegen Magdeburgden Grundstein für den deutlichen Sieg. Gute Fernschüsse, Fehler des Gegnerseiskalt ausgenutzt und einer Einstellung mit Wille und Biss sorgtenletztendlich dafür.

 

 

          Wir sind Mitglied im:

 

 

 

 

 

  

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

facebook.com/rtk.teutonia

Facebook Share