Wagner-Götz verdaddelnHeimvorteil in der 2ten Bundesliga Gruppe Nord

Waswar mit Spitzenreiter RTK Krofdorf I los? Luca Wagner und Sascha Götz zeigtenNerven, aber Verfolger KSC Leipzig konnte dieses nicht ausnutzen. GegenAufsteiger RVC Steinwiesen ging es für Krofdorf I beim 4:4 schon holprig los.Gegen RSV Großkoschen II lag man zur Pause mit 3:4 Toren zurück und schafftemit einer ansprechenden 2. Hälfte noch das 6:6. Aber auch gegen RSV GroßkoschenI spielten die Hessen nicht befreit, lagen sogar nach 7 Minuten 0:2 zurück undauch hier vermieden sie beim 4:4 am Ende eine Niederlage. 6 Punkte hatte manbeim Spieltag in eigener Halle liegen gelassen, aber im Fernduell mit KSC Leipzigreichte es trotzdem für Platz 1. Krofdorf 2 mit Philipp Schäfer und StevenJohncox konnten mit ansteigender Leistung ebenfalls 6 Punkte erobern undbefinden sich nun im Mittelfeld mit Chancen nach oben, aber auch nach untenkann es noch gehen. Mit diesem 3ten Spieltag ist die Vorrunde der Gruppe Nordbeendet und es bleibt abzuwarten ob die Rückrunde ebenso erfolgreich wird. 

 

 

          Wir sind Mitglied im:

 

 

 

 

 

  

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

RSV Teutonia Krofdorf Gleiberg

Facebook Share